Die Damenmode ab Größe 42 hat sich schon längst etabliert und wird zudem immer modischer. Wo vor wenigen Jahrzehnten noch Damenmode bis Größe 40 ging und dann abrupt aufhörte, kann man heutzutage in allen möglichen Größen trendig sein.

In allen Kaufhäusern, oder Modehausketten bis hin zu den Discountern kann man sich mit Damenmode XXL einkleiden. Und das mehrmals im Jahr - selbst bei Aldi, Lidl und Co muss keiner ab Größe 42 "verhungern". Der Einzelhandel hat sich längst darauf eingestellt. Selbst Unterwäsche und Nachtwäsche ist dort zu haben. Allerdings muss man schnell sein - solange der Vorrat reicht - heißt es da oft. 

Schwieriger wird es da mit großen Füßen. Die Damenmode bei Schuhen ist da immer noch nicht auf dem besten Stand. Die Angebote sind zwar etwas besser, als in frühen Jahren, lassen aber nach wie vor noch zu wünschen übrig. Immer wieder hört man aus dem Bekanntenkreis, dass die Herrenabteillug die Not gestillt hat. Selbstverständlich nur Freizeit- und Sportschuhe, keine Highheels natürlich.

Gute Damenmode zu finden, die gleichzeitig angesagt aber auch klassisch ist - ist gar nicht so einfach. Da helfen nur öftere Shoppingausflüge, außerdem findet auch ein blindes Huhn mal irgendwann ein Korn. Klassiker, die immer gehen, sind zum Beispiel "das kleine Schwarze". Wenn man da mal eins gefunden hat, das richtig gut passt - kann die Liebe Jahrzehnte überdauern. Die Damenmode ist wandelbar - ständig neuen Trends und Stoffen ausgesetzt - aber auch spannend, wie das Leben selbst. Vielleicht wird auch wieder einmal das Selber-schneidern wie in den Siebzigern wieder aktuell, wer weiß? 

Alles schon mal dagewesen in der Damenmode. 

 

Navigation


Subnavigation


Blogroll


    weitere Infos